Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Entspanntes Einkaufen

Für Melanie Hoffmann war es der perfekte Tag. Erst ging es zum verkaufsoffenen Sonntag nach Hittfeld in die riesige Adventsabteilung im Gartencenter Matthies, um dann die Shoppingtour bei Möbel Kraft in Buchholz fortzusetzen. Am 5. November steht schon der nächste verkaufsoffene Sonntag an - diesmal in der Buchholzer Innenstadt.
Verkaufsoffener Sonntag startete im Fachmarktzentrum mit etwas Verspätung richtig durch.

mum. Buchholz. „Am Morgen war ich doch etwas besorgt, ob uns der Herbststurm nicht den verkaufsoffenen Sonntag verderben würde“, gab Möbel Kraft-Hausleiter Thorben Woelke ehrlich zu. Dieses ungute Gefühl verstärkte sich noch, als der sonst typische Besucherstrom um 12 Uhr ausblieb. Doch Woelkes Bedenken zerstreuten sich, denn die Kunden kamen in großen Massen in das Fachmarktzentrum am Nordring sowie in das Gewerbegebiet Vaenser Heide - nur etwas später. Ob es an der Zeitumstellung gelegen hat oder doch am Herbststurm - für den Hausleiter und sein Team spielte das keine Rolle: „Wir freuen uns, dass die Kunden den Weg zu uns gefunden haben.“ Darunter war beispielsweise auch Melanie Hoffmann aus Maschen. Sie nutzte die Gelegenheit, ihre geraden gekauften Gläser kostenlos gravieren zu lassen.
Auch Ulrike Jürgs und Petra Kröger (beide aus Buchholz) ließen sich vom Sturm nicht davon abhalten, durch die „Sesselei“ zu bummeln. „Ich wünsche mir einen neuen, bequemen Fernsehsessel. Und die Gelegenheit war gut, um in Ruhe zu suchen“, so Ulrike Jürgs. Im Eingangsbereich beobachteten MediaMarkt-Geschäftsführer Jürgen Müller Emden und „Famila“-Marktleiterin Irene Pichol gemeinsam den Besucherstrom. „Wir freuen uns, dass die verkaufsoffenen Sonntage nach wie vor sehr beliebt sind“, so Müller Emden. Manche würden ihn nutzen, um sich ausführlich beraten zu lassen, andere erledigten einfach nur ihren Wocheneinkauf. Und am Ende genossen viele Kunden die Sonnenstrahlen - etwa bei einer Wurst. So wie Marina Meyer, die mit Schwester Melissa und Sohn Omar aus Jesteburg nach Buchholz gekommen waren, um sich schon jetzt die Weihnachtsdekoration anzusehen.