Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Erfolgreicher Einpackservice

Centermanager Stefan Sahr (v. re.) übergab den Scheck an Wilma Kupfer und Hermann Simon vom Kinderschutzbund

Kinderschutzbund erhält aus der Aktion in der Buchholz Galerie 2.307 Euro

os. Buchholz. In der Vorweihnachtszeit hatten Mitarbeiter und Helfer des Kinderschutzbund-Kreisverbandes Harburg alle Hände voll zu tun: Zahlreiche Kunden des Einkaufszentrums „Buchholz Galerie“ nutzten dessen Geschenke-Einpackservice und spendeten gerne für die Dienstleistung. Dabei kamen 2.307,19 Euro zusammen. Centermanager Stefan Sahr übergab jetzt den symbolischen Scheck stellvertretend für die Geschäftsinhaber, die die Einrichtung mit Sachspenden unterstützen, an Wilma Kupfer und Hermann Simon vom Kinderschutzbund.
„Wir sind froh, dass wir diesen tollen Kundenservice für unser Center in den für alle etwas hektischen Tagen mit dem Kinderschutzbund anbieten können“, sagte Sahr. Durch die Spenden sei die Aktion für alle Beteiligten eine Win-Win-Situation.
„Wir bedanken uns bei allen, die uns mit ihrer Spende geholfen haben“, erklärte Hermann Simon. Das Geld soll u.a. für das Projekt „Familienpaten“ verwendet werden. Zudem fließen Mittel in die Ausbildung von Helfern, die mittelfristig ein Sorgentelefon beim Kinderschutzbund betreuen sollen.
• In der Buchholz Galerie sind noch bis 3. Februar die Siegerbilder der Aktion „Kinder haben Rechte“ zu sehen, die der Kinderschutzbund mit mehr als 80 Kindertagesstätten und Grundschulen im Landkreis Harburg durchführte. „Wir sind sehr beeindruckt von der vielfältigen und kreativen Interpretation der Teilnehmer“, sagte Hermann Simon. Wer sich die Ausstellung anschauen möchte, erreicht sie am besten über den Eingang an der Breiten Straße.