Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

"Es gibt keine sicheren Rechner" - IT-Experte Wulf Harder zu Gast in der Zukunftswerkstatt

Wies bei seinem Vortrag in der Zukunftswerkstatt unter anderem auf Schwächen heutiger Kryptographie-Systeme hin: Wulf Harder
as. Buchholz. Wer gehofft hatte, zu erfahren, wie man seinen Computer wirksam vor Hacker-Angriffen schützen kann, wurde beim Vortrag über „Nicht crackbare Kryptographie“ von Wulf Harder, Experte für IT-Sicherheit und Kryptographie, in der Zukunftswerkstatt enttäuscht. „Obwohl man sichere PCs bauen könnte, gibt es sie momentan nicht“, sagte Harder und wies neben Schwächen heutiger Kryptographie-Standards auch auf ein Sicherheitsrisiko hin, das nur wenigen Computer-Nutzern bekannt ist: Gängige PC-Prozessoren namhafter Hersteller enthalten kleine Rechner, auf denen ein eigenes Betriebssystem unabhängig von der verwendeten Software des PCs läuft, und die für eine mögliche Fernwartung ausgestattet sind.
„Sollten die ‚Fernwartungs-Schlüssel‘, die sogenannten ‚signing keys‘, in falsche Hände geraten, so könnte dies katastrophale Folgen für sicherheitskritische Infrastrukturen und die Wirtschaft haben. Würden solche Prozessoren beispielsweise vermehrt in Autos eingesetzt, könnten Angreifer einen synchronisierten Angriff planen und die Autos zu einem bestimmten Zeitpunkt mit deaktivierten Bremsen nach links ausscheren lassen - ohne dass die Fahrer eingreifen können“, sagte Harder.
Der Sicherheits-Experte hatte jedoch auch gute Nachrichten: „Die Schlupflöcher in den amerikanischen Sicherheitsstandards sind eine Chance für Deutschland und die Europäische Union, eigene, sichere Standards zu entwickeln und einen großen Marktanteil im IT-Bereich zurückzuerhalten“, so Harder.
• Mehr Infos zur Gefährdung durch die Fernwartung von Prozessoren im Lagebericht des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (Abschnitt 2.1.3) unter www.bsi.bund.de/SharedDocs/Downloads/DE/BSI/Publikationen/Lageberichte/Lagebericht2015.pdf?__blob=publicationFile&v=4.