Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Flotter Flitzer aus Balsaholz

Das "Team Shadow": (v. li.) Jonathan Quack, Pascal Hardt, Eric Wittke, Niklas Tschentscher und Henri Rasokat (Foto: Rasokat)

"Team Shadow" konstruierte in der Zukunftswerkstatt Modell für Konsturktionswettbewerb "Nordmetall Cup"

os. Buchholz/Hittfeld. Die Spannung beim fünfköpfigen „Team Shadow“ steigt. Die Modelle aus Balsaholz sind fertig und werden derzeit lackiert - jetzt müssen sie nur noch schnell fahren. Die Achtklässler Pascal Hardt, Jonathan Quack, Henri Rasokat, Niklas Tschentscher und Eric Wittke haben an der Zukunftswerkstatt in Buchholz Modellautos gebaut, mit denen sie beim Konstruktionswettbewerb des Nordmetall-Cups „Formel 1 in der Schule“ teilnehmen. Am 3. und 4. März starten die Renner des „Team Shadow“ in Wolfsburg gegen die Konkurrenz aus dem Land Niedersachsen.
In dem außerschulischen Lernstandort am Schulzentrum am Kattenberge brüteten die Schüler der IGS Seevetal in Hittfeld über den Konstruktionsplänen, die sie mit einer Spezial-Computersoftware selbst erstellten. Aus dem fertigen Ergebnis wurde dann das Modell aus Balsaholz gefräst. Dieses wird beim Wettbewerb über eine Gasflasche beschleunigt.
Im „Team Shadow“ hat jeder seine feste Aufgabe. Eric ist Teamchef, Henri der Konstrukteur, Jonathan der Materialbeschaffer und Sponsoren-Akqusiteur, Pascal der Grafikdesigner und Niklas der Protokollant, der die Fortschritte des Forschungsteams festhält. Große Hilfe hat das Quintett durch Prof. Dr. em. Wolfgang Bauhofer, wissenschaftlicher Leiter der Zukunftswerkstatt: „Er unterstützt uns toll und hat viele Tipps für uns“, berichtet Henri Rasokat (14).
Für den Wettbewerb in Wolfsburg hat jedes Team die Aufgabe, ihr Projekt an einem Stand zu präsentieren. Wenn das Modell dann noch schnell unterwegs ist, winkt ein Platz beim Bundesfinale in Babelsberg. Und wer dort triumphiert, darf zum Welt-Finale in die USA reisen.
Das „Team Shadow“ war übrigens bei der Sponsorensuche sehr erfolgreich. Das Quintett bedankt sich bei der Volksbank Lüneburger Heide, dem Karosserie- und Lackierzentrum Grundt und dem Autohaus Wolperding für die Unterstützung.
Das „Team Shadow“ möchte gern dem „Team Beratti“ nacheifern: Jan Henrik Bertrand, Jannis Ehlert und Florian Albrecht aus Buchholz holten im vergangenen Jahr beim Nordmetall Cup den Landessieg.
• Das „Team Shadow“ freut sich über weitere Unterstützung. Interessenten melden sich per E-Mail unter henri.rasokat@igs-seevetal.de.