Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Freiluft-Konzert "Hollywood Nights": Rundum gelungene „Seefestspiele“ der Empore Buchholz

Stimmgewaltig: die Musik-Stars (v. li.) Mark Seibert, Carin Filipcic, Andreas Bieber, Annika Finley und Volkan Baydar auf der Freiluft-Bühne (Foto: Helms)
os. Buchholz. „Hey, hey, hey, hey!“ Gleich der erste Song - „Don't You“ von den Simple Minds - wies den Weg: Das Freiluft-Konzert „Hollywood Nights“ des Buchholzer Veranstaltungszentrums Empore am vergangenen Freitag war vollgepackt mit Ohrwürmern aus der Pop- und Musicalwelt. Rund 900 Zuhörer waren begeistert von den stimmgewaltigen Protagonisten des Abends: Die Musikstars Carin Filipcic, Annika Finley, Mark Seibert, Andreas Bieber und Volkan Baydar zeigten ihr ganzes Können, egal ob als Solo-Künstler, im Duett oder als Quintett.
„Herzlich willkommen bei den Buchholzer Seefestspielen“, begrüßte Empore-Geschäftsführer Onne Hennecke die Gäste. Hintergrund: Die Bühne stand mitten im Emporeteich - der nur ganz wenig Wasser führte. Neben den zahlenden Zuschauern hatte Hennecke Freikarten an lokale Gruppen wie das Parabol Theater, die Theaterwerkstatt Bischu oder die Steenbeeker vergeben, als Dank dafür, dass diese jedes Jahr mit viel Aufwand Aufführungen in der Empore vorbereiten.
Die Show war eingeteilt in mehrere Blöcke: Bei den Filmhits sang Bieber z.B. Art Garfunkels „Bright Eyes“, dezent unterstützt von Carin Filipcic. Im Disney-Block durfte der Klassiker „Die Schöne und das Biest“ nicht fehlen, beim Block „die 80er“ riss die temperamentvolle Annika Finley die Zuhörer mit ihrer Version von Irene Caras „What a Feeling“ von den Stühlen.
Für Ursula Niemczyk waren die „Hollywood Nights“ etwas ganz Besonderes: Vor dem Konzert begrüßte Geschäftsführer Hennecke die Buchholzerin als 1.000.000. Besucherin der Empore. Als Dank erhielt Niemczyk neben einem Blumenstrauß einen Hotelgutschein. Die Buchholzerin ist seit Jahren regelmäßige Besucherin der Empore, sie hat u.a. ein Schauspiel-Abo.
Ohne Sponsoren wäre die Großveranstaltung vor der Empore nicht möglich gewesen. Hennecke dankte u.a. der Volksbank Lüneburger Heide, dem Stadtmarketingverein, der Firma Groh-PA und dem Autohaus Anders aus Seevetal für die Unterstützung. Anders präsentierte direkt am Emporeteich zwei Fahrzeuge aus der Land Rover- und Range Rover-Palette, u.a. den Velar, der vor Kurzem in den Automarkt eingeführt wurde.