Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Gekentert im Freibad-Becken

Die jungen Segler lernten beim Training im Buchholzer Freibad, wie sie sich nach dem Kentern richtig verhalten (Foto: SKB)

Segelkameradschaft Buchholz führte Training für Nachwuchs-Segler durch / Noch sind Plätze frei

os. Buchholz. Ungewöhnlicher Anblick im Schwimmerbecken des Buchholzer Freibades: Die Segelkameradschaft Buchholz (SKB) führte jetzt zu Beginn der diesjährigen Kindersegel-Saison ein Kentertraining durch. Jeweils zu zweit kippten die insgesamt acht Teilnehmer die Optimisten-Boote um und richteten sie danach wieder auf. „Die Kinder haben das hervorragend hinbekommen“, lobte Jugendleiter Nils Kluge, der das Training leitete. Zum Abschluss testeten die Nachwuchs-Segler, wie viele Menschen in einen Optimisten passen, bis das Boot untergeht. Alle Kinder passten hinein, ehe das Boot unter „großzügiger Mithilfe“ von Nils Kluge volllief.
Der Dank der SKB ging an Badbetriebsleiter Hans Wurlitzer, der das große Außenbecken des Freibades kostenlos zur Verfügung stellte.
Für das Kindersegeln sind noch einige Plätze frei. Es findet mittwochs von 17 bis 19 Uhr auf dem Stadtteich am Heidekamp statt. Die Kosten betragen einmalig 20 Euro. Anmeldungen nimmt Nils Kluge per E-Mail unter jugend@segelkameradschaft-buchholz.de entgegen.