Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Gemeinsam für den neuen Sportplatz in Holm-Seppensen

Hoffen auf viele Unterstützer für das Sportplatz-Projekt (v. li): Ortsbürgermeister Rainer Breckmann, Karin Iske (Vorsitzende SV Holm-Seppensen), Martin Wiese (Vorsitzender Förderverein) und Buchholz' Bürgermeister Wilfried Geiger
os. Holm-Seppensen. "Gemeinsam für Holm-Seppensen" prangt auf dem Werbeschild, das seit kurzem am Tostedter Weg in Holm-Seppensen steht. Mit Hilfe zahlreicher Unterstützer wollen der SV Holm-Seppensen und der Förderverein den Bau eines neuen Sportplatzes realisieren. Bis 2017 muss der SV Holm-Seppensen dort den Spielbetrieb aufnehmen.
Wie berichtet, hatte die Stadt einen Acker am Tostedter Weg/Buchholzer Landstraße gepachtet und dem Sportverein per Unterpacht-Vertrag zur Verfügung gestellt. Neben dem Sportplatz sind ein Vereinshaus, eine Flutlichtanlage, ein Parkplatz sowie Ballfänge und Zäune geplant. Kalkulierte Kosten: rd. 900.000 Euro.
Rund ein Drittel sind durch Zuschüsse der Stadt Buchholz, des Ortsrates Holm-Seppensen und des Landes-Fußballverbandes gedeckt. Der Rest soll durch private Förderer aufgebracht werden. "Wir sind optimistisch, dass wir die Finanzierung hinbekommen", sagt Martin Wiese, Vorsitzender des Fördervereins Sportplatz. Mit der neuen Sportstätte wolle man den Kindern gesunde und attraktive Entfaltungsmöglichkeiten bieten. Wie berichtet, bestreiten die Fußballer des SV bislang ihre Heimspiele derzeit in Wörme.
Geld soll u.a. durch die Sportplatzpatenschaft akquiriert werden. Jeder Sportbegeisterte kann sich unter www.fshose.de eine Parzelle des Sportplatzes sichern. Ein Quadratmeter kostet - je nach Lage - zwischen 15 und 100 Euro, markante Stellen wie der Elfmeter- oder Mittelpunkt sind teurer.
Willkommen sind auch Spenden. Wer helfen möchte, spendet an den "Förderverein Sportplatz des SV Holm-Seppensen e.V.", Konto 60080983 bei der Sparkasse Harburg-Buxtehude (BLZ 20750000).