Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Grünaktionen: Mobiler Häcksler im Einsatz / Brenntag am 5. Oktober

nw./os. Buchholz. Gemeinsam mit dem Landkreis Harburg plant die Stadt Buchholz für den Herbst wieder eine Häckselaktion von Gartenabfällen. Für diesen Zweck werden an den Samstagen 26. Oktober sowie 2., 9., 16., und 23. November, jeweils in der Zeit von 8 Uhr bis 17 Uhr, Grundstücke mit mobilen Häckslern angefahren, um Grünschnitt direkt vor Ort zu schreddern. Bürger, die Gartengrün zerkleinern lassen wollen, werden gebeten, sich bis Dienstag, 15. Oktober, beim Bürgerbüro unter Telefon 04181-214228 anzumelden.
Pro Haushalt können maximal zwei Kubikmeter Buschwerk geschreddert werden. Das Häckselgut muss zur Eigenverwendung zurückgenommen werden. Die Grünabfälle müssen bis spätestens 7 Uhr morgens vor dem jeweiligen Grundstück so bereitgelegt sein, dass es ohne weiteren Transport von der Straße aus gehäckselt werden kann. Der Fußweg sollte hierbei trotzdem begehbar bleiben. Aus Gründen der Arbeitserleichterung wird darum gebeten, dass alle Astenden des Baum- und Buschschnittes zu einer Seite gelegt werden. Nach Möglichkeit sollte das zerkleinerte Material nicht auf den Gehweg oder Grünstreifen, sondern direkt in die Einfahrt des Grundstücks ausgeworfen werden. Damit die Arbeiten zügig fortgesetzt werden können, wird darum gebeten, eventuell auf Straße, Gehweg, Grün- oder Parkstreifen gewehtes Häckselgut selbst zu beseitigen.
Gehäckselt wird, wie gewohnt, Ast- und Zweigwerk von Büschen und Bäumen. Getrocknete Hölzer, Hölzer mit Nägeln oder anderen eisenhaltigen Rückständen, Stämme, Stauden, Staudenreste, Wurzelwerk und Äste über 15 cm Durchmesser sind dafür nicht geeignet. Überdies werden aus Gründen des Umweltschutzes keine Hölzer zerkleinert, die mit Holzschutzmitteln oder Farbe behandelt wurden. Auch andere Fremdmaterialien (etwa Hausmüll) finden bei der Häckselaktion keine Berücksichtigung.

Bereits am Samstag, 5. Oktober, darf beim Brenntag ein Kubikmeter Grünzeug verbrannt werden. Die Scheiterhaufen dürfen von 9 bis 19 Uhr befeuert werden. Der nächste Brenntag findet am Samstag, 2. November, statt.