Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

"Heide-Witzka" setzt große Fahrt fort

os. Buchholz. Die Crew ist echt hart im Nehmen: Die Yacht "Heide-Witzka" der Segelkameradschaft Buchholz ist unter Skipper Norbert Stein wieder auf dem Atlantik unterwegs. Derzeit nimmt das Zwölf-Meter-Schiff Kurs auf die französische Küste.
Wie berichtet, war die "Heide-Witzka" in Seenot geraten, nachdem eine Gewitterböe das Vorstak beschädigt hatte und die Segel nicht mehr gehisst werden konnten. Ein spanisches Versorgungsschiff war Stein und seiner Mannschaft zu Hilfe geeilt und hatte die "Heide-Witzka" bis zu den Azoren begleitet. Auf der Insel Horta wurde die Yacht repariert.
Jetzt gehe es mit "ordentlicher Rauschefahrt" gen Heimat, heißt es auf der Logbuchseite im Internet. Die Sonne scheine am Tag, die Nächte seien aber schon "arschkalt". Mitte Mai soll die "Heide-Witzka" nach neunmonatiger Jubiläumsfahrt in Hamburg ankommen.