Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Heideruh richtet Holocaustgedenktag für die Stadt Buchholz aus

os. Buchholz. Unter dem Motto "Verfolgung und Widerstand" richtet die antifaschistische Erholungs- und Begegnungsstätte "Heideruh" den Holocaustgedenktag in Buchholz aus. Am Sonntag, 27. Januar, ab 11.30 Uhr wird die gleichnamige Ausstellung über die Einrichtung in der Buchholzer Stadtbücherei (Kirchenstr. 6) gezeigt. Im Anschluss lädt "Heideruh" zu einem Tag der offenen Tür.
Erforscht wurde die Geschichte des Wohn- und Ferienheims von Studenten der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin. An diesem in Seppensen gelegenen Ort erholten und vernetzten sich Verfolgte des politischen Widerstands seit den 1920er Jahren.
Am 27. Januar gedenkt die Welt der Opfer des Nationalsozialismus. Am 27. Januar 1945 befreite die Rote Armee die Überlebenden des KZ Auschwitz, des größten Vernichtungslagers des Nazi-Regimes. In Buchholz organisiert seit 1996 immer ein anderer Verein den Gedenktag.