Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Herrliche Blütenpracht und Kunsthandwerk: Der Wörmer Gartenfrühling bei der Gärtnerei Gesine Funk kam bei den Besuchern bestens an

Sind begeistert vom Wörmer Gartenfrühling: Ute und Holger Zimmer mit Enkelin Melina
as. Wörme. Im Sonnenschein einen Kaffee trinken und Blumen für den eigenen Garten kaufen: Der Wörmer Gartenfrühling bei der Gärtnerei Gesine Funk war ein voller Erfolg.
„Wir sind jedes Jahr hier, um in Ruhe nach Pflanzen für unseren Garten zu schauen“, sagten Günter und Renate Hilmer sowie Helmut und Christa Tödter aus Welle. Ihnen haben es vor allem die Hortensien und die bunten, großblütigen Bacopas angetan.
Andere Besucher deckten sich mit bunten Blumenampeln, in denen z.B. Petunien, Verbenen, Knöterich, spanisches Gänseblümchen und Bacopas kombiniert werden, ein. „Besonders gern gekauft wird die robuste Petunienart Hot Pink“, sagt Gärtnerei-Inhaberin Gesine Funk. Auch die Tomatenpflanzen waren beliebt, doch Gesine Funk rät dazu, Tomaten erst nach den Eisheiligen auszupflanzen. „Auch wenn es verlockend ist, jetzt im Garten loszulegen, die Pflanzen danken es einem, wenn man wartet, bis kein Frost mehr kommt“, rät Gesine Funk.
Neben der Blütenpracht lockten Kunsthandwerker die Besucher mit bunten Garten-Accessoires an ihre Stände. Nicht weniger besucht waren der Kuchen- und Wurststand. Für Kinder hatte sich das Team von Gesine Funk etwas Tolles ausgedacht: Sie durften passend zum Muttertag einen Blumentopf verzieren und selbst mit Petunien bepflanzen.