Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Hilfe für herzkranke Kinder

Dr. Thomas Reichelt (li.), Präsident des Rotary-Clubs Buchholz, übergab in diesem Jahr einen Scheck über 11.342 Euro an Prof. Fokko ter Haseborg von der "Herzbrücke" (Foto: oh)

Rotary-Club Buchholz unterstützt Albertinen-Stiftung "Herzbrücke"

os. Buchholz. "Es macht einen froh, konkret einem Menschen helfen zu können", sagt Dr. Jörg von Bargen vom Rotary-Club Buchholz. In der kommenden Woche kann auch dank der finanziellen Unterstützung des Serviceclubs wieder Menschen geholfen werden: Am 6. Mai reisen aus Afghanistan sieben Kinder nach Hamburg an, um sich im Albertinen-Krankenhaus lebensrettenden Herzoperationen zu unterziehen.
Bereits Anfang des Jahres war in Hamburg die kleine Sadaf aus Afghanistan erfolgreich am Herzen operiert worden. Sie ist wohlauf und lebt mittlerweile wieder im asiatischen Staat. Der Rotary-Club Buchholz förderte die Stiftung "Herzbrücke" des Albertinen-Krankenhauses mit stolzen 11.342,60 Euro: Das Geld stammt aus dem Erlös verschiedener Aktivitäten, u.a. einem Stand auf dem Buchholzer Stadtfest, einem Benefiz-Golfturnier und dem Verkauf von Stollen in der Vorweihnachtszeit.
Auch in diesem Jahr haben die Rotarier unter dem Vorsitz von Dr. Thomas Reichelt einiges geplant. U.a. werden in Kürze Schüler im Landkreis Harburg für besonderen Einsatz für die Allgemeinheit ausgezeichnet.