Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

"Ich hatte die ganze Zeit eine Gänsehaut"

Immer im Fokus der Kameras: Dino Harder (re.) bei seinem Auftritt (Foto: Harder)

Dino Harder nahm am Finale des Euro Pop Contest teil

os. Buchholz. "Das war die schönste Zeit, die ich je hatte. Ich habe die Auftritte auf der Bühne sehr genossen und bin mir jetzt sicher, dass ich später in der Musikbranche arbeiten möchte." Dino Harder (16) ist auch Tage nach dem Finale des Euro Pop Contests (EPC) noch enthusiastisch. Auch wenn der Schüler aus Buchholz beim Finale des internationalen Gesangswettbewerbs in Berlin nicht ganz nach vorn kam, hatte er großen Spaß. "Es ist nicht schlimm, dass ich nicht gewonnen habe. Das war eine tolle Erfahrung", bilanziert Dino.
52 Teilnehmer aus 17 Nationen waren in drei Altersklassen am Start. Dino Harder musste gleich als Erster der Kategorie 14 bis 17 Jahre auf die Bühne - mit dem Song "Lass uns gehen" von Revolverheld. Tags drauf präsentierte der Teenager "Hero" von "Family of the Year" als internationales Lied. "Die Jury hat mir hinterher erzählt, dass ich auf der Bühne noch lockerer werden soll", berichtet Dino Harder. "Ich habe halt noch nicht so viel Bühnenerfahrung und war total nervös bei meinen Auftritten." Sieger des EPC wurde Ryan Richard von den Philippinen. Zum Abschluss sangen alle Teilnehmer gemeinsam "We are the World". Dino Harder: "Das war ein schöner Moment. Ich hatte die ganze Zeit eine Gänsehaut."