Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

"Jahresarbeiten" in der Holmer Mühle

Sie präsentieren eines von 53 Werken: Künstlerin Felicitas Schmithausen und Matthias Neb, Mit-Organisator der Ausstellung in der Holmer Mühle
os. Holm. Dass weniger manchmal mehr ist, haben die Organisatoren der Buchholzer Arbeitsgemeinschaft Bildende Kunst festgestellt: Nur 53 Werke sind in der Ausstellung "Jahresarbeiten" in der Holmer Mühle (Schierhorner Str. 1) zu sehen. "Das tut der Ausstellung gut und bringt mehr Ruhe in die Sache", sagt Mit-Organisator Matthias Neb. "Jahresarbeiten" sind noch von Freitag bis Sonntag, 20. bis 22. September, jeweils von 14 bis 18 Uhr zu sehen.
Die Besucher erfahren, wie kreativ die Kunstszene in und um Buchholz ist. Nahezu jede Technik ist vorhanden, von Sandstein-Arbeiten über Fotografien bis zu Mischtechniken. Ob die nächste Ausstellung der AG Bildende Kunst in der Holmer Mühle 2014 oder 2015 stattfinden wird, steht noch nicht fest.