Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Eckel: Michel Küsters bleibt Ortsbrandmeister

Über Ehrungen und Beförderungen in Eckel freuen sich (v.li.): Gemeindebrandmeister Stephan Wilhelmi, Bürgermeister Dirk Seidler, Dennis Prigge, Ortsbrandmeister Michael Küsters, Dirk Flocke, Danilo Hübscher, Thomas Redenius und Torsten Schuh (Foto: Feuerwehr)
as. Eckel. Michael Küsters bleibt Ortsbrandmeister, das ist das Ergebnis der Wahlen, die jüngst auf der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Eckel durchgeführt wurden. Michael Küsters ist bereits seit zwölf Jahren als Ortsbrandmeister im Amt. Zu seinem Stellvertreter wurde Dennis Prigge bestimmt, der Stephan Grenz ablöst. Beide Gewählten müssen nun noch vom Gemeinderat bestätigt werden. Weiterhin wurden Lars Wilhelmi zum Gerätewart und Thomas Redenius zum neuen Funkwart gewählt. Christian Betzin bleibt Kassenwart, Björn Müller übt weiterhin das Amt als Sicherheitsbeauftragter aus.
22 Einsätze absolvierte die Freiwillige Feuerwehr Eckel im vergangenen Jahr, darunter neun Brände und 13 Hilfeleistungen. Küsters erinnerte in seinem Bericht an das Großfeuer in der Asylunterkunft im Dezember und an den Gebäudebrand in Klecken im April des vergangenen Jahres. Mit regelmäßigen Übungen bildeten sich die Aktiven fort.
Auf der Jahreshauptversammlung wurden Dirk Flocke und Torsten Schuch für ihre jeweils 40-jährige aktive Mitgliedschaft mit dem niedersächsischen Ehrenzeichen ausgezeichnet. Danilo Hübscher und Thomas Redenius wurden zu Feuerwehrmännern ernannt.
In der Feuerwehr Eckel engagieren sich 38 aktive Männer und Frauen. In der Jugendfeuerwehr sind sechs Jungen und Mädchen aktiv, weitere Mitstreiter sind willkommen. • Mehr Informationen auf www.ffeckel.de/Jugendfeuerwehr.htm.