Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Kahlschlag in der Buchholzer Innenstadt - Passanten wundern sich

Da die Pflanzen in der Buchholzer Innenstadt immer wieder niedergetrampelt wurden, müssen sie einer Granddecke weichen.
as. Buchholz. Was ist denn hier los? Viele besorgte Buchholzer wandten sich an das WOCHENBLATT, um herauszufinden, was es mit den kahlen Blumenbeeten in der Innenstadt auf sich hat. Gärtner hatten in den vergangenen Woche alle Pflanzen aus den Beeten entfernt (Foto). „Die Bepflanzung wird durch eine sogenannte wassergebundene Decke, eine Grand- oder Schotterfläche, ersetzt“, sagte Birgit Diekhöner, Sprecherin der Stadt Buchholz, dem WOCHENBLATT auf Nachfrage. Dies sei notwendig geworden, da die Pflanzen an den Parkstreifen immer wieder niedergetrampelt worden seien - es sei einfach zu teuer, die Blumen ständig zu ersetzen, erklärte Birgit Diekhöner.