Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Kein Stubenhocker: Elias Amiri aus Nenndorf ist unser Austräger der Woche

Elias Amiri ist Austräger der Woche (Foto: Amiri)
as. Nenndorf. Anderthalb bis zwei Stunden ist WOCHENBLATT-Austräger Elias Amiri aus Nenndorf jeden Mittwoch unterwegs, um das WOCHENBLATT zu seinen Lesern zu bringen. Beim Austragen der 175 Zeitungen in den Straßen „Langenrehmer Weg“, „Auf dem Westendorfe“, „Taubenbusch“, „Weidengrund“, „Auf dem Ast“ und „Emser Berg“ hilft ihm oft seine Schwester Samira.
Der 13-Jährige ist kein Stubenhocker, er ist gern draußen. Das Zeitung austragen ist für ihn wie ein Spaziergang.
Mit seiner Familie spielt der sportliche Schüler am Wochenende Fußball. Zwei bis drei Mal pro Woche fährt er nach Harburg, um dort die japanische Kampfsportart Judo zu trainieren. Der Gelbgurt-Träger bereitet sich zurzeit auf die Prüfung für den gelb-orangenen Gurt vor. Dabei steht für ihn nicht nur die Kampftechnik im Vordergrund, sondern auch die mit dem Judo vermittelten Werte wie gegenseitiger Respekt und Selbstbeherrschung. Selbstbeherrschung kennt er auch vom Turnen, dass er in seiner Kindheit erfolgreich betrieben hat. Rückwärtssalto, Handstand und Radschlag beherrscht er heute noch.
In der Schule machen Elias die Fächer Sport, Mathe und Deutsch besonderen Spaß. Seine Zukunft hat der ehrgeizige Gymnasiast auch schon vor Augen: Er möchte Medizin studieren und später als Orthopäde arbeiten. Mit seinem Beruf möchte er vielen Menschen helfen.
In seiner Freizeit schaut Elias gern Action-Filme mit dem Schauspieler und Kampfkünstler Jet Li („The Expendables“) und hört Musik, am liebsten deutschen Rap. Auch wenn der modebewusste Nenndorfer mit seinen Freunden gern stylische Jogginghosen und Nike-Sneakers kauft, spart er seinen Austräger-Lohn für einen neuen Fernseher.