Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Kinderfest beim Tierheim Buchholz: Hier konnte man etwas lernen

Hatten Spaß beim Kochkurs: Ali Yaman (Mitte) mit Kenny und Lea
kb. Buchholz. Nicht nur vierbeinige und gefiederte Freunde standen am Sonntag beim Kinderfest im Tierheim Buchholz im Mittelpunkt: Ein ganz großes Thema war gesunde Ernährung. Koch Ali Yaman gab den Besuchern in seinem eigens aufgebauten Kinderkochstudio nicht nur tolle Tipps für leckere und vitaminreiche Gerichte, vorher ging es mit den Kindern und Jugendlichen zum Gemüsestand, wo sie die Zutaten auswählen und vieles über die verschiedensten Gemüsesorten lernen konnten. Gemeinsam zauberten Yaman und seine Kochschüler eine köstliche mediterrane Gemüsepfanne. Dazu gab es Rosmarinkartoffeln und zum Nachtisch einen Obstspieß. "Es macht großen Spaß mit den Kindern zu arbeiten und ihnen zu vermitteln, wie einfach gesunde Ernährung sein kann", so Yaman, dem es auch ganz wichtig ist, dass die Kinder und Jugendlichen am Herd ihre Kreativität entfalten und ihren Geschmackssinn verfeinern.
Spannend für die Besucher war es auch, sich einmal mit verbundenen Augen von einem Blindenhund führen zu lassen. Andreas Schmelt vom Verein "Deutsche Blindenführhunde" und sein Labrador Hektor bewiesen, dass man dem ausgebildeten Vierbeiner tatsächlich blind vertrauen kann.
Für Rolf Schekerka, Vorsitzender des Buchholzer Tierschutzvereins, war das Kinderfest ein voller Erfolg. "Es ist toll, wie viele Menschen das Tierheim unterstützen", so Schekerka.