Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

"Kirche mit mir, mit dir - wir alle sind Kirche"

Werben für die Wahl: die Pastoren (v. li.) Matthias Geilen (Holm-Seppensen), Ulrike Seebo (Sprötze), Brigitte Bittermann, Andreas Kern (beide St. Paulus) und Jürgen P. Stahlhut (Kulturkirche St. Johannis) (Foto: Daniel Gessner)
Buchholz: Kirchenvorstandswahlen in den Gemeinden St. Johannis, St. Paulus, Kreuzkirche und Martin-Luther

nw. Buchholz. Am Sonntag, 11. März, ist es soweit - dann werden die neuen Kirchenvorstände gewählt in der Nachbarschaft Buchholz mit ihren Kirchengemeinden St. Johannis und St. Paulus, Kreuzkirche Sprötze und Martin-Luther-Kirchengemeinde Holm-Seppensen. Die Pastorinnen und Pastoren freuen sich auf die „neue Mannschaft“, mit der sie gemeinsam die Zukunft der Kirche in Buchholz gestalten wollen.
"Kirche lebt vom Miteinander und sicher wird die 'Kirchengemeinde-Regierungsbildung' schneller vonstatten gehen als die der Bundesregierung, aber es geht genauso demokratisch zu in der evangelischen Kirche", erklärt Pastor Jürgen Stahlhut von der St. Johannis-Gemeinde: „Kirche lebt davon, dass Menschen Verantwortung übernehmen und ihre Kirche mitgestalten!“ Und so lautet das Motto in diesem Jahr auch passend: „Kirche mit mir!“
Der Kirchenvorstand ist das Leitungsgremium und entscheidet u.a. über die Stellenbesetzung, verwaltet das Geld und entscheidet in Baufragen, aber auch in Zusammenarbeit mit dem Pfarramt über die Gestaltung des Gottesdienstes und des Gemeindelebens. Die Kirchenvorstände werden für eine Zeit von sechs Jahren gewählt.
Neu ist, dass in diesem Jahr erstmals auch Jugendliche ab 14 Jahren wählen dürfen. Nach den Gottesdiensten sind ab 11 Uhr die Wahllokale geöffnet und schließen um 17 bzw. 18 Uhr. In der Paulusgemeinde kann sogar schon vor dem Gottesdienst zwischen 9 und 10 Uhr gewählt werden und die Kirchengemeinden in Sprötze und Holm-Seppensen bieten auch mobile Wahllokale an – Informationen dazu und zu den Kandidaten finden sich in den Gemeindebriefen und auf der jeweiligen Homepage des Kirchenkreises unter www.kirchenkreis-hittfeld.de. Nach Schließung der Wahllokale findet dann eine öffentliche Auszählung der Stimmen statt und das Ergebnis wird anschließend auch auf der Homepage bekanntgegeben.