Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Kreisstraße zwischen Tötensen und Harburg halbseitig gesperrt

nw. Landkreis. Der Landkreis Harburg tut etwas für seine Radwege: Rad- und Autofahrer müssen sich daher ab Montag, 18. März, bis voraussichtlich Dienstag, 2. April, auf der Kreisstrasse 85 zwischen Tötensen und der Landesgrenze auf Verkehrsbehinderungen einstellen. Der dortige Radweg an der K85 wird ab der Abzweigung Hagemannsweg in Tötensen auf einer Länge von über zwei Kilometern bis zur Landesgrenze nach Hamburg saniert.
Während der Sanierungsarbeiten werden Radfahrer geschützt durch Absperrschranken auf der K85 an der Baustelle vorbeigeführt. Dazu wird die Fahrbahn halbseitig gesperrt und der Kraftfahrzeugverkehr mit einer Ampel geregelt. Die Baukosten belaufen sich insgesamt sich auf rund 120.000 Euro.
Die Kreisverwaltung empfiehlt den Sanierungsbereich zu meiden und bittet die Bürgerinnen und Bürger um Verständnis für die Verkehrsbehinderungen während der Bauzeit.