Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Kritik an fehlender Grabpflege

os. Buchholz. "Als Eigentümer der Grabflächen ist die Stadt/Friedhofsverwaltung verantwortlich dafür, dass die Anlage gebührend gepflegt wird." Mit diesen Worten meldet sich WOCHENBLATT-Leser Jürgen Ulbricht nach dem Artikel "Keine Mittel für die Friedhofspflege" zu Wort. Wie berichtet, hatte Buchholz' Grünamtschef Thomas Söller Pflegemaßnahmen auf dem Friedhof in Sprötze mit dem Hinweis auf fehlende Finanzmittel verschoben. Für die Pflege werde mit dem Anlegen der Rasengräber bereits bezahlt, argumentiert Ulbricht. Zudem stehe in der Friedhofsordnung wörtlich: "Jede Pflege (der Rasengräber, d. Red.) seitens der Hinterbliebenen ist unzulässig". Er hoffe, dass die Stadt hier zeitnah Abhilfe schaffe, so Ulbricht.