Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Kunstverkauf für das Hospiz

Künstler Herbert Niemann (v. li.) präsentiert mit Svenja Weisemöller und Peter Johannsen vom Hospiz Nordheide zwei Bilder, die zum Kauf stehen (Foto: os)

Herbert Niemann stellt im Buchholzer Rathaus aus und verkauft alle gezeigten Werke

os. Buchholz. Herbert Niemann ist passionierter Hobbykünstler. Da er sich jetzt mit der "Kreidezeit" einer neuen Stilrichtung widmen möchte, braucht er daheim Platz. Deshalb trennt sich der Buchholzer von rund 35 Werken - und zwar "nutzbringend", wie er schmunzelnd sagt: Die Kunstwerke werden zu Gunsten des Hospiz Nordheide verkauft.
"Ich möchte etwas für eine Institution tun, die ich sehr unterstützenswert finde", erklärt Niemann. In der Einrichtung am Buchholzer Krankenhaus werden todkranke Menschen auf ihrem letzten Weg begleitet.
Und so soll die Aktion ablaufen: Die Werke - in verschiedenen Techniken von Öl über Acryl bis Bleistiftzeichnungen - werden in einer vierwöchigen Ausstellung im Buchholzer Rathaus (Rathausplatz 1) präsentiert. Die Vernissage findet am Samstag, 14. April, von 10 bis 12 Uhr statt. Alle Werke sind zu kaufen. Wer Interesse an einem Werk hat, kann dieses direkt vor Ort in bar bezahlen. "Ich werde regelmäßig bei der Ausstellung sein", erklärt Niemann. Interessenten können auch per E-Mail oder Telefon Kontakt mit dem Künstler aufnehmen, die Daten sind auf Zetteln verzeichnet. Die gekauften Kunstwerke werden mit einem roten Punkt markiert und können vom Käufer nach dem Ende der Ausstellung abgeholt werden. Alle Spenden werden zu 100 Prozent an das Hospiz weitergegeben, verspricht Herbert Niemann.