Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Lady Circle: Ein Club nur für Frauen

Wollen in der Nordheide einen neuen Lady-Circle gründen (v. li.): Pascale Livia Krause, Sina Krah und Mareike Wisniewski

Engagiertes Damen-Trio möchte Lady Circle in der Nordheide gründen. Am Donnerstag startet der Service-Club mit einem interessanten Vortrag.

(mum). Premiere im Landkreis Harburg: Mareike Wisniewski (33, Asendorf), Pascale Livia Krause (35, Bendestorf) und Sina Krah (32, Jesteburg) wollen in der Nordheide eine Dependance des Service-Clubs Lady Circle (LC) gründen. Wie Round Table oder Rotary ist LC eine internationale Service-Organisation. Das Besondere allerdings ist, dass dem Club ausschließlich Frauen unter 45 Jahren angehören. Unabhängig von politischen oder religiösen Interessen haben die "Ladies" das Ziel, Freundschaft und Hilfsbereitschaft zu vertiefen. Außerdem engagieren sie sich aktiv für soziale Projekte.
"LC bietet jungen Frauen verschiedener Berufe, Nationalitäten und Konfessionen eine einzigartige Plattform, nationale und internationale Kontakte zu knüpfen", sagt Mareike Wisniewski, die bereits seit 2008 Mitglied bei LC 10 Hamburg ist. Über die Kinder lernte sie Pascale Livia Krause kennen und brachte sie als "Aspirantin" zum Circle. Nachdem die beiden Frauen unabhängig von einander mit ihren Familien in die Nordheide zogen, standen sie vor der Entscheidung, weiterhin regelmäßig zu den Circle-Treffen nach Hamburg zu fahren oder selbst in der Nordheide einen Club zu gründen. "Wir sind davon überzeugt, dass es mehr Sinn macht, sich hier zu engagieren", so Mareike Wisniewski. Doch für den Start eines neuen Circles benötigt das Trio noch weitere Frauen. "Wir hoffen, dass wir mit einzelnen Aktionen auf uns aufmerksam machen können", sagt Sina Krah. Sie ist erst seit wenigen Monaten LC-Mitglied.
Zum Auftakt hat sich das Trio gleich einen interessanten Gast eingeladen: Christine Gerberding hält am Donnerstag, 7. März, ab 19.30 Uhr einen Vortrag bei "Hof & Gut" in Jesteburg (Itzenbütteler Sod 15). Sie ist seit Jahren bei Zonta aktiv. 2012 gründete die NDR-Kultur-Redakteurin den Zonta-Club Hamburg-Hafen. Der Titel ihres Vortrags lautet: "Zonta International - Im Dienste der Frauen auf dem Weg ins 21. Jahrhundert". Zonta ist ein weltweiter Zusammenschluss berufstätiger Frauen in verantwortungsvollen Positionen, die sich dafür einsetzen, die Lebenssituation von Frauen im rechtlichen, politischen, wirtschaftlichen und beruflichen Bereich zu verbessern.
Der Vortrag kostet keinen Eintritt. Allerdings wird eine Essens-Pauschale in Höhe von 12,50 Euro erhoben (ohne Getränke).
Wer dabei sein möchte, meldet sich bitte bis Dienstag, 5. März, unter der E-Mail-Adresse lc-nordheide@gmx.de an. Junge Frauen, die sich für eine LC-Mitgliedschaft interessieren, können sich ebenfalls an die E-Mail-Adresse wenden. Die "Ladies" treffen sich in der Regel alle zwei Wochen donnerstags - im Wechsel in einem Restaurant und privat bei einem Mitglied zu Hause. "Gerade die Anfangsphase ist sehr spannend", sagt Mareike Wisniewski. Zwar gebe es feste Abläufe, die bei jedem Circle identisch sind. "Aber wir können jetzt unser eigenes Profil schärfen." Da die drei engagierten Frauen selbst Kinder haben, wollen sie sich vor allem in diesem Bereich engagieren. "Wir sind offen für Vorschläge", so Pascale Livia Krause. "Schützenhilfe" erhält das Trio von den Mitgliedern von Round Table 130 Nordheide. Beide Service-Clubs haben eine ähnliche Struktur und organisierten bereits bundesweit viele gemeinsame Benefiz-Aktionen.