Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Lage, Zustand, Ausstattung - worauf Immobilienkäufer achten sollten

Hat das Haus eine Terasse, die Wohnung einen Balkon? Für die Vermietbarkeit oder den Wiederverkauf einer Immobilie ist eine gute Ausstattung wichtig (Foto: soliday)
(cbh/ivd). Ein Wohnungskauf ist für die meisten Menschen die größte Anschaffung ihres Lebens. Ob die Investition zum gewünschten Erfolg führt, hängt neben der richtigen Finanzierung vor allem auf die sorgfältige Auswahl des Objektes an“, sagt Jürgen Michael Schick, Vizepräsident des Immobilienverbands IVD.
Darauf sollten Käufer achten: Die Lage: Die Immobilie sollte gut erreichbar sein, sowohl mit dem Auto als auch mit dem öffentlichen Nahverkehr. Wie weit sind Versorgungszentren entfernt wie Discounter, Apotheken oder Drogerien? Für Familien wichtig: Gibt es Schulen, Kindergärten in der Nähe? Wo befindet sich nächste Arzt bzw. gibt es ein Ärztezentrum?
Der Zustande: „Bei der Besichtigung, sollten die ersten Eindrücke nicht außen vor bleiben“, rät Schick. „Der Zustand der Fassade, des Eingangsbereiches und des Treppenhauses sind wichtige Indikatoren für die Qualität des Objektes.“
Die Ausstattung: Verhältnismäßig lang ist die Checkliste für die technische Ausstattung einer Wohnung. Bei alphabetischer Anordnung beginnt sie bei der Abluftanlage in Bad oder Küche und endet bei der Wohnungstür.
Für den Vermietungserfolg immer wichtiger wird die Frage, ob die Wohnung auch einen Balkon hat. „Viele Mietinteressenten suchen im Internet gezielt nach bestimmten Ausstattungsmerkmalen“, sagt Schick. „Rund 15 Prozent der Deutschen würden niemals in eine Wohnung ohne Balkon ziehen.“ Außerdem gewinne die Frage nach der Energieeffizienz immer mehr an Bedeutung. „Bereits seit Juli 2009 muss beim Verkauf einer Wohnung auch ein Energieausweis vorgelegt werden“, erklärt Ulrich Löhlein, Leiter Servicecenter Immobilienverwaltung im IVD.