Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Lebendige Sprache bewahren

Wissen Sie was ein "Facility Manager" ist? Oder ein "Thrillseeker"? Beide Begriffe begegneten mit kürzlich ich in Gesprächen. Zur Aufklärung: Ersteres ist ein Hausmeister, beim zweiten Begriff handelt es sich um eine Person, die den Nervenkitzel sucht. In Zeiten der Internationalisierung dringen immer mehr Anglizismen und Abkürzungen in den deutschen Sprachraum. Aber ist auch jedes Wort verständlich und notwendig für den Großteil der Bevölkerung? Die Sprachgesellschaften des 17. und 18. Jahrhunderts setzten sich stark für eine Sprachreinigung ein. Heutzutage nennt sich die Arbeit der Sprachgesellschaften Sprachpflege. Doch findet eine Sprachpflege überhaupt noch statt? Eine Sprache verliert leider zu sehr ihre Vielseitigkeit und Schönheit, wenn Wörter nicht mehr gebraucht werden. Denn: Es biedern sich auch heute noch so etliche bei ihren Vorgesetzen an, und so manches Vorgehen muss ausbaldowert werden, damit nichts verhunzt wird.