Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Legotage in Buchholz: Eine ganze Stadt aus Plastiksteinen

Auch ein Fußballstadion war Teil der großen Legostadt (Foto: Friedenskirche)
os. Buchholz. Als vollen Erfolg werten die Organisatoren die fünfte Auflage der Legotage in der Friedenskirche in Buchholz. 99 Kinder und Jugendliche zwischen acht und zwölf Jahren sowie 20 Helfer der Friedenskirche bauten drei Tage lang gemeinsam an zwei großen Städten. Dafür hatten die Organisatoren mehr als 200.000 Plastiksteine aus Nordrhein-Westfalen und Thüringen herangeschafft.
In Kleingruppen setzten die jungen Bauarbeiter unter Anleitung die Großprojekte zusammen. Dabei entstanden u.a. Kirchen, ein Bahnhof, Eisenbahnstrecken, ein Hubschrauberlandeplatz, ein Fußballstadion, verschiedene Parkhäuser, ein Schwimmbad, ein Krankenhaus, eine Polizeistation, seine Skaterbahn und ein Flughafen. Zwischen den Bauphasen wurden Lieder gesungen die Pastoren der Friedenskirche sprachen zu den Kindern über Freundschaft und Gott.
Zum Abschluss der Legotage feierten alle Teilnehmer einen Familiengottesdienst, insgesamt 250 Besucher kamen. Die beiden von den „Bauarbeitern“ gewählten Bürgermeister Marilena und Georg eröffneten die Legostädte mit dem Durchschneiden des Absperrbandes.
Mit-Organisator Uwe Ruschmeyer bedankte sich bei den Edeka-Märkten Subey und Dalinger für die Obst- und Gemüsespenden sowie bei Arno Reglitzky für das Überlassen von ADAC-Sicherheitswesten.