Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Lions Club: Golf-Benefizturnier bringt 8.500 Euro für das Hospiz

Jürgen Albers (re.) übergibt die Organisation des Lions-Benefiz-Golfturniers an Andreas Tietz

Jürgen Albers übergibt Organisation an Andreas Tietz

os. Buchholz. Ein Ur-Gestein sagt "tschüs": Nach 23 Jahren als Co- und Hauptorganisator des Golf-Benefizturniers gibt Jürgen Albers (78) vom Lions Club Hamburg-Nordheide jetzt die Organisation in die Hände von Andreas Tietz (43). Bei der sportlichen Veranstaltung für den guten Zweck am vergangenen Samstag auf der Anlage des Golfclubs Buchholz kam ein Erlös von 8.500 Euro zusammen. Dieser geht an das Hospiz Nordheide.
"Insgesamt haben wir in den vergangenen 23 Jahren rund 200.000 Euro erspielt", sagte Jürgen Albers stolz. Er erinnerte sich an die Anfänge des Golfturniers: Aus Hoisdorf (Schleswig-Holstein) brachten die Lions die Idee mit in die Nordheide, nachdem der Weinstand auf dem Buchholzer Stadtfest nicht mehr so angesagt war. Albers' Dank geht an die Weggefährten, die das Benefizturnier zu einem großen Erfolg machten. "Wir sind wie eine große Familie", sagte Albers.
Im sportlichen Teil gingen die Teilnehmer im Vierer-Auswahldrive an den Start. In der Brutto-Wertung siegten Kai Oelkers und Gaby Reisgen (St. Dionys/Hamburg-Wendlohe) mit 26 Punkten, in der Nettowertung setzten sich Thomas Bade/Thomas Kobjolke (41 Punkte) vor Martin Baden/Olaf Schwanholz und Thomas Egbert/Helga Werner durch.