Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Lothar Rehfeldt - ein ehrlicher Finder!

Lothar Rehfeldt fand auf einer Parkbank mehr als 2.000 Euro
mum. Buchholz. Es gibt sie doch - die ehrlichen Finder! Der Seppensener Lothar Rehfeldt (82) ist so jemand. Auf einer Parkbank in Buchholz fand der Rentner vor wenigen Tagen eine Handtasche. Als Rehfeldt hineinschaute, glaubte er, seinen Augen nicht zutrauen. In der Tasche befanden sich 2.000 Euro in einem Umschlag. Zusätzlich ein Portemonnaie mit noch mehr Geld sowie einige Ausweispapiere. Rehfeldt sah sich um und versuchte die Besitzerin der Tasche ausfindig zu machen - ohne Erfolg.
"Eigentlich wollte ich die Tasche sofort zur Polizei bringen", sagt Rehfeldt. Doch seine Frau hatte an diesem Vormittag einen Arzttermin und wollte zuerst nach Hause gefahren werden, um sich auszuruhen. "Ich habe im Telefonbuch nach der Besitzerin gesucht und sie gefunden", erinnert sich der 82-Jährige. Als jedoch niemand ans Telefon ging, rief er die Polizei an. Dort konnte man den Fund sofort zuordnen. Die Besitzerin, eine 86 Jahre alte Frau aus Buchholz, hatte die Tasche als gestohlen gemeldet. Die Beamten hätten die Tasche schließlich bei Rehfeldt abgeholt.
Die Frau bedankte sich telefonisch bei dem ehrlichen Finder und ließ ihm einen Finderlohn zukommen. "Sie erzählte am Telefon, dass sie so viel Geld dabei hatte, um Weihnachtsgeschenke zu kaufen", so Rehfeldt. Dachte er wirklich keinen Moment daran, das Geld für sich zu behalten? "Eigentlich habe ich mir gesagt, wenn ich mal etwas finde, dann behalte ich es", so der Rentner. "Aber dann überwog in mir der Wunsch, das Richtige machen zu wollen." Eine gute und vorbildliche Entscheidung!