Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Mammutprojekt Auslauffläche - Beim Buchholzer Tierheim wird mehr als nur Erde bewegt

Auf dieser Fläche sollen bald Hunde toben können, zeigen (v. li.): Jayonne Canete-Rodriguez, Melanie Neumann und Jörg Schmidt (Foto: oh)
bim/nw. Buchholz. Das Team des Buchholzer Tierheims möchte den Standard für die Vierbeiner weiter verbessern und die Vermittlungschancen der Hunde durch Training und Übungen noch mehr ausbauen. Dafür wird eine große Wiese zur (Re-)Sozialisierung und zum Austoben benötigt, auf der dann auch die Hundeschule absolviert wird. Die Arbeiten dazu gehen mit großen Schritten voran - doch es sind noch eine Menge Erde und weitere Dinge zu bewegen.
"Das Tierheim Buchholz bestreitet dieses Mammutprojekt neben dem täglich laufenden Tierheimbetrieb", erklären die Tierheimleiter Melanie Neumann und Jörg Schmidt. Die Fläche, die derzeit noch wie eine Kraterlandschaft aussieht, soll schon bald den Vierbeinern zur Verfügung stehen. Dafür benötigen die Tierschützer dringend noch Unterstützung und finanzielle Mittel. "Für nähere Informationen sprechen Sie uns gerne an oder besuchen uns im Holzweg", so die Tierfreunde.
Kontakt zum Tierheim Buchholz unter Tel. 04181-32673 oder im Internet www.tierheim-buchholz.de.
Wer das Projekt finanziell unterstützen möchte, benutzt bitte folgende Bankverbindung: Volksbank Lüneburger Heide eG, BLZ: 240 603 00, Kontonummer: 2500 386 000, IBAN: DE93240603002500386000, Kennwort: Hundeplatz.