Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Manager für eine Woche

Julia Rahtjen, Bundesfreiwillige bei der Zukiunftswerkstatt, freut sich auf das Planspiel (Foto: India Regenberg)

Zukunftswerkstatt lädt Jugendliche zu Ferienworkshop ein

os. Buchholz. Welche Folgen hat es, wenn neue Maschinen angeschafft werden? Wie richte ich mein Unternehmen strategisch aus? Müssen Mitarbeiter geschult oder entlassen werden? Antworten auf diese Fragen erhalten Jugendliche ab 16 Jahren beim Wirtschaftsplanspiel der Zukunftswerkstatt Buchholz (Sprötzer Weg 33f). Vom 7. bis 11. April erhalten die Teilnehmer in den Osterferien erste Einblicke in betriebswirtschaftliche Abläufe. Noch sind einige Plätze frei.
Die Schüler verkörpern bei dem Planspiel Vorstandsmitglieder eines fiktiven Unternehmens. Zwei bis drei Teams treten auf einem Markt mit- und gegeneinander an und versuchen, ihre Firma mit innovativen Ideen zu positionieren. Flankiert wird das Planspiel durch Referate der regionalen Kooperationspartner Sparkasse Harburg-Buxtehude, Beisner Druck, Hansewerk und BMW Stadac.
Anmeldungen sind über die Internetseite www.zukunftswerkstatt-buchholz.de möglich.