Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Mit dem Metronom nach Hause: Nachtzüge aus Hamburg in den Landkreis Harburg

Der Metronom ist ab Dezember an Wochenenden auch tief in der Nacht unterwegs
(os). Das wird Nachtschwärmer im Landkreis Harburg freuen: Zum Fahrplanwechsel am 15. Dezember werden zum ersten Mal samstags, sonntags und feiertags in tiefer Nacht Metronom-Züge vom Hamburger Hauptbahnhof über Buchholz nach Bremen und via Winsen nach Lüneburg fahren.
So verlässt ein Metronom-Regional-Zug künftig Hamburg mit Ziel Lüneburg um 3.06 Uhr, Ankunft in Winsen ist um 3.37 Uhr. Der Zug nach Bremen fährt um 3.15 Uhr in Hamburg ab und erreicht Buchholz um 3.40 Uhr. Bislang fuhren die letzten Züge um 0.35 Uhr bzw. 0.38 Uhr in der Hansestadt ab. Die Nachtzüge werden an allen Unterwegsbahnhöfen halten. Damit profitieren auch Meckelfeld, Maschen, Stelle, Hittfeld, Klecken, Sprötze und Tostedt von dem neuen Angebot.
"Die Nachtzüge stärken den öffentlichen Personennahverkehr", freut sich Buchholz' Bürgermeister Wilfried Geiger. Bürger aus dem Landkreis Harburg seien nicht mehr aufs Auto angewiesen, wenn sie Spätveranstaltungen in Hamburg besuchen oder auf dem Kiez feiern wollten, so Geiger.
Vorangegangen waren langwierige Verhandlungen zwischen der Niedersächsischen Landesnahverkehrsgesellschaft (LNVG) sowie dem Landkreis Harburg, den Städten Buchholz und Winsen und dem Fahrgastverband. "Nachtzüge wurden immer wieder von zahlreichen Bürgern gewünscht", berichtet Klaus Steinfatt vom Fahrgastbeirat. "Wir freuen uns, dass unser Anliegen zum Fahrplanwechsel umgesetzt wird."