Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Mit dem Party-Kracher „Halli Galli“ an die Chart-Spitze!

Alexander Pfeil (re.) hat den neuen Song von Jürgen Brosda komponiert. Die Männer sind sich einig: „Das wird ein Hit!“ (Foto: KJB)

In der Musik-Szene schon ein Hit: DJ Jürgen Brosda aus Marxen hat eine neue CD veröffentlicht!

mum. Marxen. Dieser Mann macht einfach gute Laune! DJ Jürgen Brosda, der in Marxen (Samtgemeinde Hanstedt) zu Hause ist, weiß die Massen zu begeistern. Brosda ist jedes Wochenende unterwegs. Er sorgt deutschlandweit für volle Tanzflächen und hat Engagements in Österreich und in angesagten Clubs auf Mallorca. In bester Erinnerung ist sein WM-Song „Attacke, Attacke - wir holen den Cup nach Deutschland“, den er gemeinsam mit Danny Malle auf CD presste (das WOCHENBLATT berichtete mehrfach). Brosda bekam damals die einmalige Chance, seinen Song vor dem Fußball-WM-Finale 2014 beim Fan-Fest auf dem Heiligengeistfeld in Hamburg zu singen - vor 60.000 Menschen. „Das war echt der pure Wahnsinn“, erinnert sich Brosda noch heute gern zurück. Jetzt hat der beliebte DJ das nächste Projekt am Start - und wieder scheint er genau den richtigen Riecher gehabt zu haben.
„Halli Galli Ramba Zamba“ lautet der Titel von Brosdas neuestem Song. Der Titel führt stilsicher gleich mehrere Genres zusammen - von Polka und traditionellen, fast volkstümlichen Klängen, bis hin zu popmusikartigen Bläsersätzen, untermauert mit kräftigen Beats. Dazu eine eingängige Textzeile, die dem Zuhörer sofort im Ohr bleibt: „Komm‘ wir feiern miteinander“ macht das gemeinsame Feiern zum Erlebnis. Mit viel Finesse und Feingefühl wurde in der Hitschmiede von DiTune Production/XtremeSound erneut eine Nummer kreiert, die Brosda auf den Leib geschrieben ist.
Der Song (aus der Feder von Alexander Pfeil) - davon ist Brosda überzeugt - kann mit „Attacke“ mithalten. „Vielleicht ist er sogar noch besser“, so der DJ. Schon jetzt deutet sich an, dass das Lied Potenzial hat. In den DJ-Charts stiegt „Halli Galli“ gleich auf Platz 37 ein. Bei Musiklounge startete er auf Platz 7. „Diese Charts sind ein guter Indikator für Erfolg oder Misserfolg, weil sie von Leuten aus der Musikbranche gemacht werden“, so Brosda. „Ich glaube, mein Song kommt deswegen so gut an, weil er überall dort gespielt werden kann, wo Leute gern feiern“, sagt Brosda. „Halli Galli“ passe zum Oktoberfest, zur Apres-Ski-Partys und zum Karneval.
Die nächsten Tage werden für Brosda besonders aufregend, denn der Titelwird seit Freitag auch offiziell bei iTunes und Amazon angeboten.
• Weitere Informationen im Internet unter www.KJB24.de.

Bei Youtube gibt es eine Hörprobe zum Song: