Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Mit den Gedanken fest bei der Familie in Pakistan

Adil (27) feiert in Buchholz das Weihnachtsfest. Mit seinen Gedanken ist der Christ fest bei seiner Familie in Pakistan

Der gläubige Christ Adil (27) feiert Weihnachten fernab der Heimat

os. Buchholz. Wenn er an das nahende Weihnachtsfest denkt, ist Adil (27) erfreut und betrübt zugleich. Erfreut ist der Flüchtling aus Pakistan, dass er mit neugewonnenen Freunden in seiner neuen Heimat Buchholz Weihnachten verbringen kann. Betrübt ist Adil, dass er das Fest nicht gemeinsam mit seiner Familie begehen kann. "Gerade zu Weihnachten vermisse ich sie sehr", sagt er.
Weil er als Christ in dem muslimisch geprägten Pakistan nicht sicher war, kehrte Adil im Oktober 2012 seinem Heimatland den Rücken. Über Göttingen kam er im Januar 2013 nach Buchholz. Dort lebt er mit 19 anderen Flüchtlingen in der Unterkunft von Monika Fiske im Stadtteil Suerhop. Adil hat einen Bachelor-Abschluss in der Tasche, würde gerne in Deutschland arbeiten. Bislang hat sich noch nichts ergeben.
Halt findet der gläubige Christ bei der Christuskirche in Buchholz. Dorthin wird er auch Heiligabend gehen, um die Christmette zu erleben. "Ich fühle mich in der Christuskirchen-Gemeinde sehr wohl", sagt Adil. Regelmäßig besucht er dort das Sprachcafé, um sein Deutsch zu verbessern.
Weihnachten wird Adil seine Familie in Pakistan anrufen und sich erkundigen, wie es ihr geht. "Für Christen ist es in Pakistan nach wie vor gefährlich", sagt Adil. Er ist mit seinen Gedanken fest bei seinen Verwandten: "Ich hoffe, es geht ihnen gut."