Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Mit einem neuen Namen in die Zukunft: Mitgliederversammlung des Bürger-und Verkehrsvereins Bendestorf

mum. Bendestorf. Die Mitglieder des „Bürger- und Verkehrsverein Luftkurort Bendestorf“ (BVVB) haben einen wichtigen Tagesordnungspunkt auf der Agenda ihrer Jahreshauptversammlung am kommenden Freitag, 20. März, ab 19 Uhr im „Makens Huus“ (Poststraße 4). Der Vereinsname soll geändert werden. Zudem stehen Neuwahlen auf der Agenda. „Und durch Gesetzesänderungen und Vorgaben des Finanzamtes wird sich unser gemeinnützig geführte Verein eine abgeänderte Vereinssatzung geben müssen“, sagt Vize-Vorsitzender Gerd Koß.
Die Wurzeln des Vereins reichen zurück bis in das Jahr 1928. Damals wurde zum Schutz vor Einbrüchen eine Art Bürgerwehr gegründet. Die damalige „Security“ schützte laut Koß auf regelmäßigen Kontrollgängen in Begleitung eines Schäferhundes die Häuser. Im Jahre 1952 wurde neben dem Ortsschutz zur Betreuung der Gäste im Ort ein Fremdenverkehrsverein gegründet. „Beide Vereine pflegten weiterhin die gerade in der Nachkriegszeit so notwendige Geselligkeit und Zusammengehörigkeit in Bendestorf“, berichtet der Vize-Vorsitzende. Mit Beschluss im Oktober 1977 gab sich der Verein den Namen „Bürger- und Verkehrsverein Luftkurort“. Doch der schmückende Namenszusatz musste durch den Verlust des Status vor einigen Jahren aus dem Gemeindenamen gelöscht werden. „Nun hat auch der BVVB beschlossen, den etwas altbacken klingenden Namen zu ändern“, so Koß. „Der neue Vereinsname soll zeigen, dass wir für die Bürger auch weiterhin Kultur in großer Vielfalt anbieten.“.