Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Nachhaltige Bildungsarbeit: St. Petrus-Kita erhält für Wasser-Projekt Förderpreis in Höhe von 5.800 Euro

Dass Wasser ein kostbares Gut auf der Welt ist, wissen (v. re.) Jette, Tjark und Michael jetzt ganz genau
os. Buchholz. Tolle Auszeichnung für nachhaltige Bildungsarbeit: Für ein großangelegtes Hausprojekt zum Thema "Eine Zukunft mit Wasser für alle - Water Matters" erhielt die Einrichtung jetzt von dem Dienstleistungsunternehmen LRQA einen mit 5.800 Euro dotierten Förderpreis. Repräsentanten von LRQA übergaben den Scheck am Montag an Kita-Leiterin Jutta Stöver.
"Das Thema Wasser passt hervorragend in unser Bildungskonzept", sagt Stöver. Die Kinder lernen in der St. Petrus-Kita schon früh, auf sich und die Umwelt zu achten. Für das Wasser-Projekt ergründeten die 95 Kindergarten- und Hortkinder im Alter von zwei bis zehn Jahren in Kleingruppenprojekten über zwölf Wochen das vielschichtige Thema. Ziel war es, die Kinder für die Bedeutung von Wasser für das Leben zu sensibilisieren. Zum Programm gehörten u.a. zahlreiche Experimente, die Anlage eines Gemüsebeetes sowie Besuche beim Buchholzer Wasserwerk und auf einer Werft in Hamburg.
Der Kontakt zu LRQA kam durch Manager Bernd Rosing zustande, dessen Tochter in der Kita betreut wird. Das Unternehmen ist als Dienstleister mit den Schwerpunkten Auditierung und Zertifizierung von Managementsystemen in den Bereichen Qualität, Umwelt, Arbeitssicherheit und Energie tätig. Das Projekt "Water Matters" wurde vor drei Jahren zum 250-jährigen Firmenjubiläum der Mutterfirma "Lloyd's Register" aufgelegt. Jedes Jahr fördert die Schiffs-Klassifizierungsgesellschaft weltweit 20 bis 25 Initiativen.
Mit dem Preisgeld will die Kita eine Regenwasseranlage zur Bewässerung von Garten und Außenspielgeräte bauen sowie Materialien zum Thema "Wasser" anschaffen. Einen Teil der Förderung gibt die Kita an ein Brunnenbauprojekt im afrikanischen Nigeria weiter.