Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

NDR zu Gast bei der Zukunftswerkstatt

Kirsten Lösch (v. li.) zeigte NDR-Moderatorin Heike Götz auch die Lötwerkstatt. Kameramann Stephan Heuss hielt alles fest

Aktion "Wünsch Dir Deinen NDR": "Landpartie"-Moderatorin Heike Götz schaute der ehrenamtlichen Mitarbeiterin Kirsten Lösch über die Schulter

os. Buchholz. Das Eis ist schnell gebrochen: "Ihr könnt ruhig: 'Hallo, Heike' rufen", sagt Heike Götz. Gesagt, getan: Die Kinder, die in der Zukunftswerkstatt in Buchholz im Halbjahresprojekt "Schallalala" alles über das Thema Akustik lernen, begrüßen die NDR-Fernsehjournalistin lautstark. Im Rahmen der Aktion "Wir bei Euch - Wünsch Dir Deinen NDR" machte die als radfahrende Moderatorin in der Sendung "Landpartie" bekannte Moderatorin am Mittwoch mit Kameramann Stephan Heuss Station bei der Zukunftswerkstatt. Dort porträtierte sie Kirsten Lösch, die seit drei Jahren ehrenamtlich für den außerschulischen Standort in Buchholz tätig ist.
Lösch hatte sich für die NDR-Aktion beworben, und war von Heike Götz ausgewählt worden. 30 NDR-Moderatoren besuchen die Bewerber in ihrem Lebens- oder Berufsumfeld. Zu berichten gab es jede Menge: Chemielaborantin Lösch und die zahlreichen haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiter der Zukunftswerkstatt tun alles, um den Schülern im Landkreis Harburg mit spannenden und praxisnahen Experimenten die MINT-Fächer (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) näherzubringen. Am Mittwoch beobachteten Kirsten Lösch und Heike Götz u.a., wie die Teilnehmer des Akustik-Seminars mit Tongabeln in einem Wasserbad die Schallwellen "sichtbar" machten.
Der Film über Kirsten Lösch wird in der kommenden Woche auf der Internetseite www.ndr.de/fernsehen gezeigt. Dann sieht man auch, wie kraftvoll die Schüler "Hallo, Heike" gerufen haben.