Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Neue Organisatoren beim Stadtradeln

Das offizielle Logo des Wettbewerbs "Stadtradeln" (Foto: www.stadtradeln.de)

Initiative "Buchholz fährt Rad" lädt vom 20. Mai bis 9. Juni zum Klimaschutzwettbewerb

os. Buchholz. Unter neuer Ägide steigt in diesem Jahr die dritte Auflage des Wettbewerbs "Stadtradeln": Die Initiative "Buchholz fährt Rad" übernimmt die Organisation von der Stadt Buchholz.
Erste Maßnahme: Das "Stadtradeln" findet vom 20. Mai bis zum 9. Juni statt und damit deutlich früher als in den Vorjahren, als im August fleißig Rad gefahren wurde. Wie in den Vorjahren geht es darum, in dem Aktionszeitraum möglichst viele Strecken mit dem Rad zurückzulegen. Im vergangenen Jahr kamen die 633 Teilnehmer aus 49 Teams zusammen auf stolze 98.999 Kilometer. Bester Einzelteilnehmer war Volker Meisborn von „Buchholz fährt Rad“, der in den drei Wochen 1.366 Kilometer im Sattel saß.
"An uns wurde von Schulen der Wunsch herangetragen, das Stadtradeln am Ende des Schuljahres durchzuführen und nicht am Anfang", erklärt Mit-Organisator Peter Eckhoff von "Buchholz fährt Rad". Zudem liegen nun Pfingsten und Himmelfahrt in dem Aktionszeitraum, Tage, an denen traditionell viel Rad gefahren wird. Die Richtung ist klar: Buchholz würde in diesem Jahr gerne die 100.000-Kilometer-Marke knacken.
Die Politik hat der Initiative bereits Unterstützung für die Durchführung des Stadtradelns signalisiert. Der Stadtentwicklungsausschuss empfahl einstimmig, den Organisatoren dafür 3.000 Euro zur Verfügung zu stellen.
Die Anmeldung für den Wettbewerb ist ab März möglich. Informationen finden Interessierte im Internet unter www.buchholz-faehrt-rad.de. Die Organisatoren freuen sich zudem über weitere Helfer und Sponsoren. Wer den Klimaschutzwettbewerb unterstützen möchte, meldet sich per E-Mail unter stadtradeln@buchholz-faehrt-rad.de.