Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Neuer Kreiskalender ist erschienen

Stellten den neuen Kreiskalender vor: Prof. Dr. Rolf Wiese und Giesela Wiese (Foto: Foto: oh)
bim/nw. Ehestorf. Der Kreiskalender 2013, das Jahrbuch für den Landkreis Harburg, ist erschienen. Schwerpunktthema ist die Mühlengeschichte in der Region. Außerdem versammelt der Band Beiträge zu den Themen Plattdeutsches, Regionalgeschichte, Archäologie sowie Kunst und Kultur im Landkreis Harburg.
"Mühlen haben eine große Bedeutung für die Entwicklung der Region", erläutert Giesela Wiese den diesjährigen Themenschwerpunkt. Sie betreut gemeinsam mit ihrem Mann Prof. Dr. Rolf Wiese den Kreiskalender redaktionell. Vier Wissenschaftler widmen sich in ihren Beiträgen verschiedenen Aspekten der Mühlengeschichte: den Windmühlen in der Region, der Rechts- und Baugeschichte der Moisburger Amtsmühle, den Papiermühlen im Amt Moisburg und der Papierfabrikation in Neukloster. "Bei Mühlen denkt man oft zuerst an Getreidemühlen. Aber es gab hier in der Region auch zahlreiche Papiermühlen, die Papier aus Leinenresten herstellten", so Rolf Wiese.
Im Kapitel über Kunst und Kultur im Landkreis Harburg geht es u.a. um das Werk der Toppenstedter Künstlerin Brigitte Kranich, die im kommenden Jahr ihren 80. Geburtstag feiert. Eine Ausstellung von Linoldrucken und Federzeichnungen Kranichs ist im Sommer im Freilichtmuseum am Kiekeberg zu sehen.
Ab Samstag, 8. Dezember, ist der Kreiskalender 2013 im Buchhandel und im Freilichtmuseum am Kiekeberg. Er hat 208 Seiten und kostet 12,50 Euro.