Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Otto Waalkes im Dauereinsatz

Gut gelaunt bei der Einweihung: Otto Waalkes

Komiker zeichnete bei der Einweihung der Kieferorthopädie-Praxis Dr. Kock in Buchholz viele seiner beliebten Ottifanten

os. Buchholz. Wie viele seiner berühmten Ottifanten der Komiker und Künstler Otto Waalkes (69) in seinem Leben schon gezeichnet hat, ist nicht bekannt. Am vergangenen Freitag kamen auf jeden Fall ein paar Dutzend der Strich-Elefanten hinzu: Waalkes war zu Gast bei der offiziellen Einweihung der neuen Praxisräume in der kieferorthopädischen Praxis von Dr. Norman und Elvira Kock an der Lindenstraße 5 in Buchholz. Dabei schrieb Otto Waalkes nicht nur viele Autogramme für die jungen Gäste, sondern zeichnete auf einer XXL-Leinwand auch zahlreiche Ottifanten.
Otto in der Zahnarztpraxis, wie kam es dazu? „Wir haben uns in Hamburg kennengelernt. Irgendwann habe ich ihn gefragt, ob er für unsere neuen Praxisräume nicht ein paar Bilder zeichnen könnte“, berichtet Dr. Norman Kock. Gesagt, getan: Der grandiose Künstler Waalkes entwarf mehrere Zeichnungen - vor allem mit Motiven aus den Kino-Hits Ice Age und Star Wars. Die Motive waren wohl gewählt: In der Praxis hat Kieferorthopäde Kock Themenräume eingerichtet, die vor allem von den Kindern gut angenommen werden. Zu sehen sind dort u.a. Figuren aus dem Star-Wars-Imperium und aus den Ice-Age-Filmen - wie Faultier Sid, das von Otto Waalkes gesprochen wurde. Elvira Kock hat die meisten Figuren im Internet oder direkt in Kinos erworben. „An einem R2D2 bin ich noch dran“, sagte sie schmunzelnd.