Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

"Radfahren ist für mich Freiheit pur"

Monika Pauls ist mit einem 15 Jahre alten Patria-Rad unterwegs

Monika Pauls (75) saß schon fast 115.000 Kilometer im Sattel ihres Tourenrades

os. Buchholz. Wenn man die Summe der Strecken zusammenrechnet, die Monika Pauls (75) per Fahrrad zurückgelegt hat, kommt man fast auf die dreifache Erdumrundung: Fast 115.000 Kilometer hat die rüstige Seniorin aus Buchholz auf dem Tacho. "Ich fühle mich einfach glücklich auf dem Rad", sagt Monika Pauls.
Gerade ist sie wieder unterwegs mit ihrem 15 Jahre alten Patria-Tourenrad. Von Kiel will sie entlang des Nord-Ostsee-Kanals zurück Richtung Buchholz fahren. Sie orientiert sich mit Radkarten des Fachverlages "Bikeline" - und folgt der eigenen Nase. Wo es ihr gefällt, da verweilt sie. "Wichtig ist nur, dass ich abends ein schönes, gemütliches Zimmer habe. Zelten ist nicht meine Welt", erklärt Monika Pauls.
Ihre Leidenschaft für das Radfahren begann, als die drei Kinder aus dem Haus waren und später ihr Mann starb. Zu ihrem Arbeitsplatz als Sekretärin der Rudolf-Steiner-Schule in Kakenstorf - zwölf Kilometer pro Strecke - war sie schon zuvor geradelt. Ab 1992 kamen auch ausgedehnte Urlaubstouren hinzu - mindestens drei pro Jahr. Zunächst nahm Monika Pauls an geführten Radfahrten in großen Gruppen teil. "Das habe ich schnell aufgegeben. Mir wurde da zu viel geredet, zudem wollte ich mein eigenes Tempo fahren", beschreibt die Rentnerin.
Fortan war sie allein auf dem Rad unterwegs - in Deutschland und halb Europa. "Unter 500 Kilometer sind meine Touren selten lang", sagt Monika Pauls. Ihre Streckenabschnitte verzeichnet sie in einem Tourenbuch, in ihrem Wohnzimmer hängt eine Landkarte von Deutschland. Rosafarbene Eddingstriche verraten, dass sie jeden Zipfel der Bundesrepublik bereist hat.
Monika Pauls schwingt sich bei jedem Wetter auf den Sattel. Nur einmal musste sie die Segel streichen, als Schnee und Eis in Süddeutschland ein Vorankommen unmöglich machten. "Wenn so etwas geschieht, setze ich mich in den Zug und reise ab", sagt Monika Pauls. Man müsse flexibel sein auf ausgedehnten Radtouren.
In Zukunft plant Monika Pauls Radurlaube in Skandinavien. Sie ermuntert alle Mitmenschen, auch einmal Touren im Sattel zu machen: "Es zwingt einen in die Bewegung, sodass man nicht einrostet. Zudem sind Radtouren Freiheit pur!"