Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Rafts auf der Elbe: DLRG-Retter üben Einsatz mit dem Schlauchboot

Nicht nur ein Funsport: Das Raft wird dort eingesetzt, wo die Rettung mit dem Motorboot nicht möglich ist (Foto: DLRG)
(as). Die Motorboote der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) sind auf der Elbe häufiger zu sehen. Einen seltenen Anblick bot auf der Elbe jüngst die Rettungsübung mit sogenannten Rafts. Die Schlauchboote werden vor allem im Wildwassersport genutzt, in den vergangenen Jahren haben sich die Rafts jedoch auch als Rettungsmittel bei Hochwasser, starker Strömung oder Unwetterlagen bewährt. Das Raft kommt dort zum Einsatz, wo die Rettung oder Evakuierung mit Motorbooten nicht möglich ist. Die ausgebildeten Strömungsretter der DLRG-Ortsgruppen Buchholz, Seevetal und Hollenstedt haben auf der Elbe den Umgang mit dem Raft geübt und wurden in den Rettungsmethoden geschult.