Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Satter Erlös beim Lions-Wohltätigkeitsball: 25.000 Euro für den guten Zweck

Gute Laune bei der Spendenübergabe (v. li.): Andreas Buß (Lions Club Hamburg-Nordheide), Imke Winzer (Zukunftswerkstatt), Lions-Präsident Thomas Ebel, seine Ehefrau Ute und Lions-Conferencier Hans-Heinrich Aldag
os. Buchholz. Mit dieser Summe kann eine Menge bewegt werden in der Jugendbildung: Beim 43. Wohltätigkeitsball des Lions-Clubs Hamburg-Nordheide kam am Samstag ein satter Erlös von 25.000 Euro zusammen. Das Geld stammt aus dem Verkauf von Eintrittskarten sowie Spenden und wird zu gleichen Teilen an die Zukunftswerkstatt Buchholz und die Quäker-Häuser in Holm-Seppensen gegeben. 240 Gäste feierten im Buchholzer Veranstaltungszentrum Empore bis in die tiefe Nacht. Die Veranstaltung stand unter dem Motto "Jugend braucht Bildung und Ausbildung".
"Wir werden das Geld für die Anschaffung von zwei Active-Boards verwenden", sagte Imke Winzer, Geschäftsführerin der Zukunftswerkstatt. Wie berichtet, entsteht bis Sommer 2014 am Schulzentrum am Kattenberge ein außerschulischer Lernstandort, an dem Schüler aus dem gesamten Landkreis Harburg mit vielen praktischen Experimenten und Forschungen für die MINT-Fächer (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) begeistert werden sollen.
Die Quäker-Häuser in Holm-Seppensen nutzen die Spende für die Betreuung alleinerziehender Mütter und Hilfsangeboten für Jugendliche aus sozial schwierigen Familien.
"Heute passt alles. Die Stimmung ist gut, die Musik und das Essen sind hervorragend", bilanzierten Lions-Präsident Thomas Abel und seine rechte Hand Andreas Buß. Für Live-Musik sorgte die Band "Die Soulisten", das Catering kam vom Restaurant "Leuchtturm" aus Harburg. Bei einer Tombola lockten zahlreiche attraktive Preise.