Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Siebenkotten zu Gast beim Mieterverein Buchholz

Bei der Mitgliederversammlung (v. li.): Der Landesverbandsgeschäftsführer Randolf Fries, Werner Quast, Winfried Ulrich und Bundesdirektor Lukas Siebenkotten (Foto: oh)
kb. Buchholz. Bis auf den letzten Platz besetzt war kürzlich die Mitgliederversammlung des Mietervereins Buchholz. Bereits zum dritten Mal zu Gast war Lukas Siebenkotten, Bundesdirektor des Deutschen Mieterbundes (DMB). Er berichtete aktuell über einige Details des Koalitionsvertrages zwischen CDU/CSU und SPD zum Thema Mietrecht. Beispielsweise sollen nur noch zehn Prozent der Modernisierungskosten umgelegt werden können und zwar befristet auf zehn Jahre. Außerdem soll der Mietanstieg bei Neuvermietungen begrenzt werden.
Der Geschäftsführer des Landesverbandes Niedersachsen/Bremen, Randolf Fries, hielt ein ebenso spannendes wie unterhaltsames Referat zum Thema „Wenn der Nachbar nervt“.
Schließlich überbrachten Lukas Siebenkotten und Randolf Fries die Glückwünsche des DMB für den 1. Vorsitzenden Werner Quast und seinen Stellvertreter Winfried Ulrich für 30 jährige Vorstandtätigkeit.