Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Stichtag wird eingehalten: Im Museumsdorf am Sniers Hus Seppensen entsteht eine Schmiede

Packten kräftig an: (v. li.) Uwe Derboven, Architekt Hans-Joachim Turner, Ulrich Berthold und Dr. Erhard Deisting
Buchholz: Sniers Hus | os. Seppensen. Geschäftiges Treiben in Seppensen: Im Museumsdorf am Sniers Hus begannen Mitglieder des Geschichts- und Museumsvereins Buchholz um den Vorsitzenden Dr. Erhard Deisting und Architekt Hans-Joachim Turner am Freitag mit den Bauarbeiten für eine Schmiede. Das Gebäude soll bis Ende des Jahres stehen. Rund 70.000 Euro stehen für das Projekt zur Verfügung.
Deisting und seine Mitstreiter halten die Zeitvorgabe von Schmied Arnold Kahnenbley ein. Wie berichtet, hatte dieser beim Auszug aus seiner alten Werkstatt am Radeland in Buchholz im Sommer 2011 dem Geschichts- und Museumsverein rund 200 alte Werkzeuge unter der Maßgabe vermacht, bis 1. Mai 2014 die Schmiede in Seppensen fertigzustellen. Sonst wollte Kahnenbley Hammer, Amboss & Co. zurückhaben.
Mit Fleiß und Mut gingen die Ehrenamtler das ehrgeizige Projekt an. Deisting holte als Architekten seinen alten Schulkameraden Hans-Joachim Turner ins Boot. Dieser organisierte durch seine guten Beziehungen ein altes Backhaus aus dem Jahr 1800, das in Seppensen als Schmiede genutzt werden soll. Das Fachwerkhaus ist neun Meter lang, etwas mehr als sechs Meter breit und bis zu siebeneinhalb Meter hoch.
Die Finanzierung ist durch Mittel der Stadt Buchholz, des Ortsrates Holm-Seppensen, einer 5.000-Euro-Spende der Haspa und privaten Geldgebern gesichert. Weitere Spenden sind willkommen.
"Die Schmiede ist eine große Bereicherung für das Museumsdorf", schwärmt Deisting. Die Faszination Feuer werde zusätzliche Gäste rund um das Sniers Hus, die alte Dorfschule und die Schuhmacher-Werkstatt anlocken, ist er sicher. Zum Erfolg soll auch Arnold Kahnenbley beitragen: Der Schmied wird in Seppensen Kurse geben und bei Festen seine Künste mit Hammer und Amboss vorführen.
Wer das Projekt unterstützen möchte, findet Informationen unter www.gmv-buchholz.de