Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

SV Buchholz 01: Schützen-Vorstand ist wieder vollzählig

Herbert Paul (2. v. li.) wurde für 60-jährige Mitgliedschaft geehrt. Es gratulierten: (v. li.) Peter Greese, Schützenpräsident Michael Krohn und Andreas Wirth (Foto: Welle)
os. Buchholz. Der Vorstand des Schützenvereins Buchholz 01 ist wieder vollzählig. Bei der Mitgliederversammlung wurden jüngst Thomas Weseloh (stv. Schatzmeister), Mike Oswald (Schriftführer), Matthias Küffner (stv. Schriftführer), Jörg-Hermann Meyer (Kommandeur) und Andreas Graf von Wartensleben (stv. Kommandeur) in ihre neuen Ämter gewählt. "Mir ist ein Stein vom Herzen gefallen, dass es genügend Kameraden gab, die sich engagieren wollen", sagte Michael Krohn. Der Präsident war erst im März mit seinem Stellvertreter Peter Greese und Schatzmeister Andreas Wirth in den Vorstand von 01 gewählt worden, die anderen Stellen blieben dort vakant. "Wir können jetzt den Blick nach vorne richten", hofft Krohn, die vereinsinternen Querelen hinter sich lassen zu können.
Nächstes Projekt ist die Durchführung des Schützenfests im Juli. Einige Programmpunkte wie das Seifenkistenrennen am Samstag habe man bereits eingetütet. "Bei den großen Fahrgeschäften müssen wir noch etwas tun", räumt Krohn ein. Es könne durchaus sein, dass das Schützenfest in diesem Jahr eine Spur kleiner als gewohnt ausfällt.
Von den Mitgliedern abgesegnet wurde Krohns Vorschlag, künftig das Vizekönigsfest im September von Samstag und Sonntag auf Freitag und Samstag zu verschieben. Für ein anderes Projekt hofft der Schützenverein auf die Unterstützung von Sponsoren: Krohn plant die Umrüstung auf elektronische Schießscheibenanlagen. Dafür sei eine Investition in Höhe von 21.000 Euro notwendig, rechnet der Präsident vor.
Für langjährige Vereinsmitgliedschaft wurden verschiedene Kameraden geehrt. Am längsten dabei ist Herbert Paul, der für 60-jährige Mitgliedschaft den goldenen Vereinsorden erhielt.