Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

SV Holm-Seppensen: Mit dem "Club der 300" zur neuen Sportanlage

Am Tostedter Weg soll die Sportanlage des SV Holm-Seppensen entstehen
os. Holm-Seppensen. Um den großen Traum von einer eigenen Sportanlage umsetzen zu können, hat der SV Holm-Seppensen den "Club der 300" ins Leben gerufen. Ziel ist es, 300 Bürger oder Institutionen dazu zu bewegen, jeweils 1.000 Euro für das Projekt zu spenden.
Wie berichtet, soll am Tostedter Weg eine neue Sportanlage für den SV entstehen. Geplant sind drei Bauabschnitte: Im ersten werden ein Kunstrasenplatz samt Flutlichtanlage und der erste Teil des Sportlerheims gebaut, im zweiten Bauabschnitt der zweite Teil des Sportlerheims sowie Außensportanlagen z.B. für Boccia, Leichtathletik und Beachvolleyball sowie im letzten Bauabschnitt ein Gymnastikraum. Gesamtkosten: rund 850.000 Euro.
Durch verschiedene Aktionen, u.a. durch den Förderverein Sportplatzbau, sind bereits mehr als 220.000 Euro gesammelt worden. Der Ortsrat Holm-Seppensen hat einen Zuschuss von 90.000 Euro zugesagt, von der Stadt kämen 170.000 Euro, auch der Kreissportbund würde sich an dem Neubau beteiligen. Um den Bau wie vorgesehen im Jahr 2017 umsetzen zu können, geht der Sportverein jetzt in die Offensive: "Wir wollen uns ein Jahr Zeit nehmen, um die notwendigen 300.000 Euro zu generieren", sagt die Vereinsvorsitzende Karin Iske. Wenn nicht genug Geld zusammenkomme, erhalten die Spender aus dem "Club der 300" ihre Einlage zurück. Dann müsste wahrscheinlich das gesamte Projekt gestoppt werden.
Am Dienstag, 7. Juli, plant der SV Holm-Seppensen eine Informationsveranstaltung zu dem Neubauprojekt. Infos auch unter www.sv-holm-seppensen.de.