Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Tolle Spende für Unfallkinder

Peter Sebastian (v. li.), Karsten Witt und Michael Neumann präsentieren eine stolze Spendensumme
Hamburg: Friedrich-Ebert-Halle | Seit 29 Jahren organisiert der Sänger und Musikproduzent Peter Sebastian die "Starpyramide", eine jährlich in der Harburger Friedrich-Ebert-Halle stattfindende Benefiz-Veranstaltung zugunsten unfallgeschädigter Kinder. Am Montag überreichte der Fleestedter einen Scheck in Höhe von 61.813,04 Euro an das “Gemeinnützige Jugendwerk unfallgeschädigter Kinder in der Sportvereinigung Polizei Hamburg von 1920 E.V.“. Dieser wurde vom Schirmherrn der Starpyramide, dem Innensenator der Hansestadt Hamburg, Michael Neumann, und dem Vorsitzenden des Vereins, dem Polizeidirektor und Chef der Hamburger Verkehrspolizei Karsten Witt, entgegengenommen. Die stattliche Summe stammt aus dem Erlös der letzten "Starpyramide", hinzu kamen zahlreiche Spenden von Unternehmen wie Privatpersonen. Im Jugendwerk helfen Hamburger Polizeibeamte ehrenamtlich und in ihrer Freizeit Unfallkindern, ihre körperlichen und seelischen Unffalfolgen zu überwiden und ihnen Sicherheit und Selbstvertrauen im Straßenverkehr zurück zu geben. Der Vorverkauf für die 30. Starpyramide am 29. November 2015 ist eröffnet, mit dabei sind, neben Peter Sebastian, Mary Roos, G.G. Anderson, die Wildecker Herzbuben, Wolfgang Trepper und andere. Das Wochenblatt unterstützt die Veranstaltung. Karten gibt es unter Telefon 040-76758686.