Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Trend aus den USA: Mit "Home Staging" lassen sich Immobilien schneller und besser verkaufen“

Ein kuscheliges Schlafzimmer nach dem Home Staging... (Foto: oh)
(cbh). Sie wollen eine Immobilie verkaufen? Sie wollen möglichst binnen kurzer Zeit einen Käufer finden? Sie sind Eigentümer, Bauherr oder Makler? Dann ist für Sie Home Staging genau das Richtige. Beim Home Staging wird die Aufmerksamkeit des Interessenten auf die Schokoladenseite der Immobilie gelenkt. Durch kleinere Renovierungsarbeiten, Aufräumen und Entrümpeln, neue (Miet-) Möbel und schöne Dekoration werden ältere Immobilien „aufgefrischt“, die Wohnung wird „entpersonalisiert“, Neubauten erhalten einen „eigenen Charakter“. Pamela Rohmeyer ("die kammerherrin"), Home Stagerin aus Hanstedt: "Die Erfahrung aus den USA hat gezeigt, das sich gestagte Immoblien im Schnitt binnen drei Monaten verkaufen lassen, die meisten sogar binnen zwei Wochen - und zwar für den bestmöglichen Preis.“
Hauskauf hat immer auch mit Bauchgefühl zu tun. "Home Staging" bringt Gefühl in die Räume. Rohmeyer: "Hinzu kommt: Viele Menschen sind nicht in der Lage, sich leere oder nicht dem eigenen Geschmack entsprechend eingerichtetete Räume wohnlich vorzustellen. Home Staging schafft eine besondere und angenehme Wohnatmosphäre.“
Und so geht es: Sie sind interessiert? Dann wenden Sie sich an einen Home Stager Ihres Vertrauens und vereinbaren Sie einen Termin vor Ort. Dort wird besprochen, was gemacht werden kann und sollte. Sie bekommen einen detaillierten Kostenvoranschlag, in dem evtl. auch schon der Preis für Mietmöbel enthalten ist (wichtig bei leeren Wohnungen). Nach dem Home Staging werden Fotos für‘s Expose gemacht, Interessenten können die Wohnung /das Haus besichtigen.
Home Stagerin Pamela Rohmeyer: „Machen Sie Ihr Haus so schön wie möglich, dann ist es auch in kürzester Zeit verkauft."