Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Über 400 Fahrzeuge beim Oldtimer-Treffen in Dibbersen

Veranstalter Heiner Frommann (re.) mit Jürgen und Bärbel Drabant und Mercedes "Opa"
kb. Dibbersen. Über 400 Oldtimer - von der kleinen Isetta bis zum PS-starken und fast zweieinhalb Tonnen schweren Mercedes 600 - konnten Besucher am vergangenen Wochenende beim 13. Oldtimer-Treffen in Dibbersen rund um Frommanns Landhotel bestaunen. Unterschiedlichste Fabrikate, glänzender Lack, röhrende Motoren - hier kam wirklich jeder Auto-Fan auf seine Kosten. Beim Blick unter die Haube wurde reichlich gefachsimpelt oder einfach der tolle Zustand der alten Schätzchen bewundert.
Mit dabei war auch Horst Hamann aus Hamburg, der seinen BMW Baujahr 1979 zum Verkauf anbot. Aber nicht etwa, weil er keine Lust mehr auf Oldtimer hat. "Ich habe noch einen Cadillac und einen Mustang", erzählte Hamann, der sich als leidenschaftlicher Oldtimer-Fan outete. "Mein Laster sind die Autos", gab der Hamburger zu. Mit einer Isetta habe es angefangen, inzwischen seien die sechs Meter langen amerikanischen Straßenkreuzer seine Lieblinge.
"Mehrfachtäter" sind auch Jürgen und Bärbel Drabant aus Hamburg, deren Oldtimer sogar Namen haben, um sie besser auseinander zu halten. In Dibbersen war das Paar mit Mercedes "Opa" dabei. "Es ist jedes Mal schön hier, die Leute sind so nett und alles ist so toll organisiert", schwärmte Jürgen Drabant. "Wir sind hier alle wie eine große Familie."
Sehr zufrieden mit dem Verlauf des Wochenendes war auch Veranstalter Heiner Frommann. "Wir hatten sogar einen Teilnehmer aus Dresden bei der Ausfahrt am Samstag dabei", berichtete Frommann. Er und sein Team hatten natürlich auch für das leibliche Wohl gesorgt. Außerdem gab es u.a. Trecker-Rundfahrten.