Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Umweltpreis für Heideschüler

Sieger des Wettbewerbs: Schüler und Lehrer der Heideschule mit Baudezernentin Doris Grondke (re.) und Bürgermeister Wilfried Geiger
os. Buchholz. Strahlende Gesichter in der Rathauskantine: Vor der Sitzung des Buchholzer Stadtrates überreichten Bürgermeister Wilfried Geiger und Baudezernentin Doris Grondke am vergangenen Dienstag den mit 1.000 Euro dotierten Umweltpreis der Stadt Buchholz an Schüler der Heideschule. Der zweite Preis - mit 500 Euro dotiert - ging an die Jugendfeuerwehr Dibbersen. Der Wettbewerb hatte unter dem Motto "Biologische Vielfalt" stattgefunden.
Die Klassen 2, 3 a, E1 und A4 der Heideschule hatten mit Unterstützung der gemeinnützigen "Delfinbotschaft" und der Revierförster Uwe Gamradt und Torben Homm im Stadtwald 80 Rotbuchen und 25 Wild-Äpfel gepflanzt. Sie wachsen unterhalb des Erweiterungsbaus für das Krankenhaus.
Die Jugendfeuerwehr Dibbersen baute in einem Waldstück ein Insektenhotel. Damit habe sie einen wichtigen Beitrag zum Erhalt der Artenvielfalt geleistet, lobte Grondke.